*
Menu
Home Home
Die Gewerke Die Gewerke
Gute regionale Handwerker Gute regionale Handwerker
Effiz. Energieeinsparung Effiz. Energieeinsparung
Philosophie Philosophie
Historie Historie
Zertifizierung Zertifizierung
Finanzservice Finanzservice
Beratung/Seminare Beratung/Seminare
Potentialberatung Potentialberatung
Handwerker-Sprechstunde Handwerker-Sprechstunde
Existenzsicherung Existenzsicherung
Unternehmensnachfolge Unternehmensnachfolge
Schuha Schuha
Schuldnerberatung Schuldnerberatung
Personaltransfer Personaltransfer
Aufnahme Aufnahme
Kontaktformular Kontaktformular
Adresse / Impressum Adresse / Impressum

Treuhandkonto


Mehr Sicherheit für Handwerk und Kunden

Sympathisch, erfolgreich und zufrieden­stellend sollte die Zusammenar­beit für alle Geschäftspartner sein.


Einer der wichtigsten Bausteine in dieser Zusammenarbeit, ist die finanzielle Sicher­heit.


Diese Sicherheit ist gerade in Zeiten, in denen Kreditversicherungen und Fachor­ganisationen mit zunehmen­den Firmenzu­sammenbrüchen und privaten Insolvenzen rechnen, von besonderer Wichtigkeit.

Um hier für alle Geschäftspartner Sicher­heit zu schaffen, stellt die TEAM-UNION® seit kurzem ein Treuhand­konto zur Verfü­gung, auf dem Kunden Beträge für Reno­vierun­gen, Modernisierungen und Bau­maßnah­men aller Art hinterlegen können.


Dieser Service, mit seiner Ablaufor­ganisa­tion, ist nach intensiven Be­ratungen, mit Handwerkskammern und Fachju­risten soweit entwi­ckelt worden, dass er jetzt genutzt werden kann.
Dieser Finanz­service bietet erhebliche Vorteile für alle Geschäftspartner:


Der Kunde be­kommt bei seinem Handwer­ker in der Regel einen günstigeren Preis, weil dieser und die Zulieferer und Her­steller wissen:


Erbrachte Leistungen kön­nen sofort be­zahlt werden. Das Geld liegt bereit.


Niemand geht ein fi­nanzielles Risiko ein. Für den Kun­den ist dieser Finanzser­vice kosten­frei.


Handwerk und Lie­feranten zahlen als Aufwandsent­schädigung eine geringe Gebühr, gestaffelt nach der Höhe des eingezahlten Kapitals.




Der Arbeitskreis


„Schutzgemeinschaft – Handwerk“


Kurzbezeichnung:


„schuha“


www.schuha.de
info@schuha.de


in der


TEAM-UNION®


möchte sich bei Ihnen vorstellen.



Immer wieder werden wir Bürgerinnen und Bürger darüber informiert, dass bei Lebensmitteln Etikettenschwindel betrieben wird.


Wir müssen in zunehmendem Masse feststellen, dass auch das Handwerk von solchen Täuschungen betroffen ist.


Stellvertretend für viele Vorkommnisse nennen wir hier
einen Vorgang zur Verdeutlichung:


Ein Handwerksunternehmen, Fachbereich Sanitärinstallation, erhält den Auftrag, die Dachentwässerung eines Industriehochgebäudes zu liefern und zu installieren.


Lt. Ausschreibungstext waren für die Abwasserleitungen SML Rohre,
nach DIN 19522 / EN 877 Ü DN 150 zu liefern und einzubauen.


Die bestellten und klar beschriebenen Rohre wurden von einem Fachgroßhändler im Streckengeschäft zur Baustelle geliefert und vom Handwerksunternehmen eingebaut.


Alles lief planmäßig, ohne Beanstandungen und mängelfrei ab.


Bei Aufräumungsarbeiten auf der Baustelle stellten die Monteure an den Rohrleitungen Unregelmäßigkeiten fest.
Es wurde ein, beim Landgericht zugelassener und vereidigter Sachverständiger beauftrag, ein Gutachten zu erstellen.


Der Gutachter kam zu dem Ergebnis:


„Die Rohre des Herstellers…………nach DIN 19522 / EN 877 Ü  DN 150 halten nicht die Anforderungen, welche durch die Norm vorgegeben sind, obwohl diese durch einen DIN 19522 und einen EN 877 Aufdruck suggeriert wird.“


Bei den danach angestellten Recherchen stellte sich heraus, dass die Rohre aus einer minderwertigen Produktion aus China stammen.


Das betroffene Handwerksunternehmen hat, nach Rücksprache mit der zuständigen Handwerkskammer und Fachjuristen, sich entschlossen, auf Grund der zu erwartenden enormen und nicht zu erfüllenden Garantieverpflichtungen, Insolvenzantrag zu stellen. Der Betrieb wurde liquidiert.


Jetzt hat sich bei den Handwerksunternehmen in der

TEAM-UNION®


ein Arbeitskreis gebildet, der Hinweise entgegennimmt, wenn Vorkommnisse zu melden sind, die das Handwerk und seine Kundschaft schädigen können.


Der Arbeitskreis hat sich zur Aufgabe gemacht, Schäden zu verhindern.


Informationen und Empfehlungen stehen den Mitgliedern der TEAM-UNION® zur Verfügung.


Werden auch Sie Mitglied in der

TEAM-UNION®.

Und dies sind Themen, die oft angesprochen werden:


Früherkennung von Risiken im Handwerk.
Qualitätssicherung / Materialwirtschaft.
Debitorenmanagement, Risikominimierung.
Treuhandkonto der TEAM-UNION®.
Finanzservice und Finanzplanung / Kapitalbeschaffung.
Förderkredite für das Handwerk.
Handwerker-Rating und Zertifizierung / Öffentlichkeitsarbeit.
Analyse der Geschäftsprozesse / Organisation / Reorganisation.
Existenzsicherung im Handwerk / Krisenmanagement.
Nachfolgeregelung / Betriebsübergabe / Geschäftsverpachtung.
Wachstum / Zusätzliche Aufträge mit guter Rendite.
Erhöhung der Produktion / Einkauf.
Zeitaufnahme u. Refa im Handwerk / Personalberatung.
Personal- und Technologietransfer / Information.
Controlling / Gewinnsteigerung und Kostenreduzierung
Der Chef fällt plötzlich aus.

1961 – 2016

Rudolf Reinhard Meyer
Über fünfzigjährige Berufserfahrung im Management des Handwerks.

Wir stehen nicht im Wettbewerb mit den Kammern, der Steuerberatung, u.s.w.
Wir arbeiten mit den zuständigen Handwerkskammern erfolgreich zusammen. Mit unseren Branchenkenntnissen leisten wir einen Beitrag, für ein erfolgreiches Management im Handwerk.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Wir nennen Ihnen beste Referenzen und bieten Ihnen ein sehr informatives
und angenehmes Gespräch.

Nutzen Sie unser

KONTAKTFORMULAR

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail